Huawei veröffentlicht IoT Cloud Service 2.0, um durch Kombination von Konnektivität, Cloud und Intelligenz das industrielle IoT zu ermöglichen

Laut des Berichts Global Industry Vision (GIV) 2025, der von Huawei veröffentlicht wurde, wird sich die Anzahl der vernetzten Geräte bis 2025 auf 100 Milliarden Stück belaufen. Um den Industrieanwendungen gerecht zu werden, wird es viele hochwertige Verbindungen geben. Daten, die durch ein allumfassendes Bewusstsein und entsprechende Wahrnehmung gewonnen werden, werden von jeder Industrie vollständig genutzt werden, um das industrielle IoT zu fördern, die Effizienz der Industrie zu steigern und eine Aktualisierung der Industrie anzukurbeln.

Für den Aufbau einer IoT-Infrastruktur ist es vor allem notwendig, die Verbindungen zu erweitern, die Cloud-Dienste zu verbessern und die AI-Leistung zu steigern. Huawei möchte eine zuverlässige allumfassende Interkonnektivität realisieren, durch Cloud-Dienste eine schnelle Diensteinführung und globale Reichweite bieten sowie die AI-Leistung für Industriepartner steigern, um ihre IoT-Anwendungen monetarisieren zu können. Dies kann Huawei durch die Kommunikationstechnologie gelingen, die das Unternehmen im Verlauf der letzten 30 Jahre entwickelt hat.

Erweiterung von Verbindungen: eine zuverlässige allumfassende Interkonnektivität ermöglichen

Verbindungen sind das Fundament vom IoT. Um ein sicheres Fundament zu schaffen, möchte Huawei nicht nur die Anzahl vorhandener Verbindungen steigern, sondern auch überschaubare und kontrollierbare Verbindungen aufbauen, über die eine kontinuierliche Abdeckung, eine reibungslose Weiterentwicklung sowie Sicherheit und Zuverlässigkeit im gesamten Netzwerk erreicht werden können. Huawei NB-IoT zeichnet sich durch seinen geringen Stromverbrauch, seine breite Abdeckung und hohe Kapazität aus, während es gleichzeitig eine reibungslose Entwicklung hin zu 5G unterstützt. Huawei baut ein ausgereiftes sowie offenes Ökosystem und bietet End-to-End-Sicherheitslösungen, die Chipsätze/OS, Datenübertragung und die IoT-Plattform umschließen. Die Anzahl der Geräte, die aktuell mit den IoT-Plattformen von Huawei vernetzt sind, beläuft sich weltweit auf 200 Millionen, von denen 90 Millionen IoT-Geräte mit der eSurfing-Cloud von China Telecom vernetzt sind und die weltweit 1 Millionen vernetzte Smart City-Infrastrukturgeräte umschließen.

Verbesserung von Cloud-Diensten: allgegenwärtige IoT-Dienste bereitstellen

Zukünftig wird es einen gewaltigen Bedarf an IoT-Verbindungen geben, d.h. IoT-Clouddienste können verbessert werden, indem sie überall und jederzeit verfügbar gemacht werden. Durch das Zusammenspiel der OceanConnect IoT-Plattform und OceanConnect Edge werden vollständige Abdeckung, flexible Dienste, eine einheitliche Verwaltung, Dienstleistungskooperation und Datenkooperation möglich, wodurch die IoT-Clouddienste vom Netzwerkzentrum auf den Netzwerkrand ausgeweitet werden.

Steigerung der AI-Leistungen: IoT-Werte umgestalten

Die große Datenmenge, die durch Verbindungen gewonnen wird, erfordert eine intelligente Analyse für die Wertschöpfung. Intelligenz ist die entscheidende technologische Komponente für die Monetarisierung von IoT. „Intelligenz’ steht hinter den Algorithmen im Netzwerkzentrum und am Netzwerkrand und bezeichnet die Wahrnehmung von Geräten. Geräte sind für ein intelligentes System von gleicher Bedeutung wie die Sinnesorgane für den Menschen. Die Augen sind das wichtigste und effektivste Instrument von Menschen, um Informationen zu erwerben. Intelligente Kameras dienen somit als „Augen’ für eine vernetzte, intelligente Welt und werden ein wertvolles Instrument sein, um Informationen für ein industrielles IoT zu gewinnen, wodurch für die Industrie Mehrwert geschaffen wird. Huawei hat stark in AI-Chipsätze, softwaredefinierte intelligente Kameras, Edge-Videoanalyse und OceanConnect AI investiert. Durch die Förderung der AI-Leistung hilft Huawei Industriepartnern, ihre IoT-Anwendungen zu monetarisieren.

Auf der HUAWEI CONNECT 2017 veröffentlichte Huawei den IoT Cloud Service 1.0 (DMP und AEP). Damit Industriekunden die Leistungen der IoT-Infrastruktur von Huawei (Konnektivität, Cloud und Intelligenz) leichter nutzen können, veröffentlichte Huawei dann den IoT Cloud Service 2.0, der sich durch drei wesentliche Verbesserungen auszeichnet:

Zunächst bietet Huawei jenen Industrien, die ihre digitale Transformation abschließen möchten, vorintegrierte Industrie-Suiten und Plattform-Clouddienste, wie z. B. vernetzte Fahrzeuge, intelligenter Transport, Smart City und Smart Campus. Industriepartner können innovative Anwendungen schneller und flexibler entwickeln. Es können mehr Szenarien untersucht werden, um neue, wertvolle Industrielösungen zu identifizieren, die AI-Kompetenzen umschließen.

Darüber hinaus hat Huawei, um die Verbindungen auf mehr Industrien auszuweiten, den einfachen Clouddienst IoT Hub freigegeben. Hierbei handelt es sich um eine sichere und zuverlässige einfache Dienstleistung zur Geräteverwaltung, über die IoT-Geräte mit dem Netzwerk leichter, sicherer und kostengünstiger verbunden werden können.

Abschließend hat Huawei, um Partnerschaften im Ökosystem zu ermöglichen, den OceanConnect Market für Produktinnovation, Display und Handel mit integrierter Entwicklung, Einführung und O&M-Tools veröffentlicht.

Michael Ma, Präsident der Huawei Cloud Core Network Produktlinie, sagte: „Huawei hofft, sich mit Partnern zusammentun zu können, um das industrielle IoT zu ermöglichen und den Markt durch Kombinieren von IoT und Intelligenz auszuweiten. Huawei und unsere Partner können sich zusammenschließen, um sich gemeinsam für eine vollständig vernetzte, intelligente Welt einzusetzen und diese möglich zu machen.’

Die HUAWEI CONNECT 2018, Huaweis globale jährliche Flaggschiff-Konferenz für die IKT-Industrie, fand vom 10. bis 12. Oktober 2018 in Shanghai statt. Die Konferenz möchte zum Aufbau einer offenen, kooperativen und gemeinsamen Plattform beitragen, die zusammen mit Kunden erörtern wird, wie die neuen Möglichkeiten genutzt werden können und eine intelligentere Zukunft geschaffen werden kann. Bitte besuchen Sie für weitere Informationen: https://www.huawei.com/cn/press-events/events/huaweiconnect2018?ic_medium=hwdc&ic_source=corp_banner_allwayson&source=corp_banner

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/774052/Huawei_Michael_Ma.jpg

 

SHANGHAI, 25. Oktober 2018 /PRNewswire/ — Huawei hat auf der HUAWEI CONNECT 2018 offiziell den IoT Cloud Service 2.0 veröffentlicht und seine IoT-Strategie „Bereitstellen einer IoT-Strategie und Aufbau eines Ökosystems’ („Provide IoT Infrastructure and Build up an Ecosystem’) angekündigt. Huawei hat sich durch erweiterte Verbindungen, Cloud-Dienste und AI dazu verpflichtet, ein leistungsstärkeres industrielles IoT aufzubauen sowie die industrielle Digitalisierung zu ermöglichen.

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi